Magnat-Sportgala: TSC Mainleus unter den Nominierten für den Preis "Jugendarbeit des Jahres"

Der TSC Mainleus ging bei der Magnat-Sportgala 2019 zwar leer aus, doch allein die Nominierung macht den Verein stolz.

Moderator Matthias Stegner führte durch den Abend.

Trainerlegende Hans Meyer mit Wolfgang Heyder von goolkids sowie Moderator Matthias Stegner und Ex-Club-Profi Marc Öchler.

Der Vorstand der JFG Steigerwald bei der Ehrung.

U10-Trainer Christoph Limmer (li.) und TSC-Jugendleiter Thomas Bergmann zusammen mit Trainerlegende Hans Meyer.

Am vergangenen Wochenende ging im Welcome Hotel Bamberg die Magnat-Sportgala 2019 über die Bühne – eine Veranstaltung von "goolkids e.V.", bei der die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler der Region geehrt werden. Mit dabei: TSC-Jugendleiter Thomas Bergmann und U10-Trainer Christoph Limmer, die den Verein vertreten durften. Neben der JFG Steigerwald und der JFG Deichselbach-Regnitzau war der TSC Mainleus nominiert für die beste Jugendarbeit des Jahres.

Bevor die Spannung für die beiden ihren Höhepunkt erreichte, wurde zunächst Trainerlegende Hans Meyer (2007 Pokalsieger mit dem 1. FCN) für sein Lebenswerk geehrt. Im Anschluss nahmen unter anderem die Ex-Profis Thomas Ziemer und Marc Öchler die Ehrungen für die Spielerin, den Spieler und den Trainer des Jahres vor.

Dann trat der ehemalige Club-Profi Jörg Dittwar auf die Bühne. Die Verleihung des Preises für die Jugendarbeit des Jahres stand an. Nachdem die drei Vereine noch einmal per Video-Einspielung vorgestellt wurden, gab Dittwar die Wahl bekannt ... JFG Steigerwald. Angesichts der Erfolge, die die Fördergemeinschaft aus Burgebrach vorweisen kann, war die Auszeichnung mehr als verdient. Der TSC Mainleus ist trotzdem sehr stolz darauf, überhaupt nominiert worden zu sein.

Unsere beiden Trainer ließen es sich natürlich nicht nehmen, sich mit Hans Meyer fotografieren zu lassen. Der Abend wird ihnen so ewig in Erinnerung bleiben.