Unsere Partner

Kulmbacher Brauerei    VR Bank Oberfranken Mitte
Helmut Herrmann Bauunternehmen   Fleischmann Holzbau   Vullo's Pizzaservice
www.autoersatzteile.de

U13: D2-Junioren kassieren in der Schlusssekunde das 1:2

Pech für die D2 der SG Mainleus: Quasi mit dem Schlusspfiff traf die SG Lindau 2 ins Schwarze.

Auf dem holprigen Nebenplatz in Mainleus entwickelte sich bei zudem schwierigen Lichtverhältnissen ein flottes Spiel. In der ersten Viertelstunde waren die spielerisch und technisch versierteren Gäste spielbestimmend und zurecht schon in der 6. Minute erfolgreich. Ein paar Mal noch brannte es lichterloh vor dem von Noah Rudloff gehüteten Gehäuse, doch viele Abwehrbeine und ein guter Torwart verhinderten einen zweiten Einschlag.

Mit zunehmender Spieldauer wurden auch die Gastgeber gefährlicher, wobei vor allem die starke linke Seite mit Julian Schmitt und Tim Winkler für ordentlich Betrieb sorgte. Die größte Chance hatte Tim, doch scheiterte er im 1 gegen 1.

In der zweiten Halbzeit blieb Mainleus am Drücker und gestattete den Lindauern kaum noch Chancen. Ein Tor wollte aber lange nicht gelingen, bis sich Julian kurz vor dem Strafraum energisch durchsetzte und von dort platziert inslange Eck zum vielumjubelten Ausgleich traf (50.). Im Anschluss verlief die Partie ausgeglichen und SR Michalak wollte eigentlich schon abpfeifen. Doch beim letzten Eckball landete der Ball über Umwege 15 Meter zentral vor dem Mainleuser Gehäuse, und ein Lindauer drosch das Leder unhaltbar in den rechten oberen Winkel.

Die Mainleuser müssen sich aber keineswegs grämen. Sie haben gegen den Favoriten sehr gut mitgehalten und ein klasse Spiel gemacht.

Spielbericht